ExzellenzInitiative Universität Freiburg


bioss_klein.jpg


blbt.gif

 


sgbm.jpg


friaslogo.jpg


Ausgezeichnet-Wettbewerb exzellente Lehre


Che Ranking


 

Uni-Logo
Sie sind hier: Startseite News Items Wilfried Weber erzielt mit Impfschutz-Erfindung ersten Platz beim Innovationspreis
Artikelaktionen

Wilfried Weber erzielt mit Impfschutz-Erfindung ersten Platz beim Innovationspreis

— abgelegt unter:

BioRegionen würdigt ein Patent des Freiburger Biologen auf den Deutschen Biotechnologietagen 2014

Wilfried Weber erzielt mit Impfschutz-Erfindung ersten Platz beim Innovationspreis

Wilfried Weber, Raphael Gübeli, Adrian Sprenger und Sabrina Wend (von links) erhalten auf den Deutschen Technologietagen 2014 in Hamburg den Innovationspreis der BioRegionen. © Wilfried Weber

Prof. Dr. Wilfried Weber, Professor für Synthetische Biologie am Institut für Biologie II und am Exzellenzcluster BIOSS Centre for Biological Signalling Studies der Universität Freiburg, hat gemeinsam mit Dr.Raphael Gübeli, Dr. Adrian Sprenger und Sabrina Wend einen mit 2.000 Euro dotierten Innovationspreis erhalten. Der Arbeitskreis BioRegionen in Deutschland verlieh Weber auf den Deutschen Technologietagen 2014 in Hamburg den ersten von drei Preisen für die Erfindung von Gelkügelchen, die das Dosieren von Impfungen vereinfachen. Patientinnen und Patienten erhalten Impfungen, etwa gegen Hepatitis B oder den Humanen Papillomavirus, der Gebärmutterhalskrebs verursachen kann, in zwei bis drei Spritzen innerhalb von mehreren Wochen. Versäumen Patienten die Termine, ist der Schutz nicht oder weniger wirksam. „Mit dem Impfsystem wollen wir dieses Dosierungsproblem angehen“, sagt Sprenger, der daran arbeitet, die Erfindung medizinisch anwendbar zu machen. Weber entwickelte die winzigen Gelkapseln, in denen die Impfstoffe lagern. Unter die Haut gespritzt, setzen die Kapseln die Wirkstoffe erst frei, wenn der Patient eine Aktivierungspille schluckt. Bis zu fünfmal könnte jeweils mithilfe einer solchen Pille eine Impfdosis verabreicht werden – ohne Spritze und Arztbesuch. Das Gel testeten die Forscherinnen und Forscher bisher in Mäusen mit Impfstoffen gegen Humane Papilloma- und Hepatitis B-Viren. Wend und Sprenger entwickeln das Impfdepot in dem Projekt „Bionicure“ weiter.

 

Weitere Informationen zum ausgezeichneten Projekt finden Sie hier.

Die Pressemitteilung des Arbeitskreises BioRegionen in Deutschland finden Sie hier.

Die Vita von Wilfried Weber finden Sie hier.

 

Kontakt:

 

Prof. Dr. Wilfried Weber 
Fakultät für Biologie
BIOSS Centre for Biological Signalling Studies
Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
Tel.: 0761/203- 97654
E-Mail: wilfried.weber@bioss.uni-freiburg.de

Benutzerspezifische Werkzeuge