ExzellenzInitiative Universität Freiburg


bioss_klein.jpg


blbt.gif

 


sgbm.jpg


friaslogo.jpg


Ausgezeichnet-Wettbewerb exzellente Lehre


Che Ranking


 

Uni-Logo
Sie sind hier: Startseite News Items Schaukasten Neurowissenschaft Freiburg - Brain Awareness Week 2017
Artikelaktionen

Schaukasten Neurowissenschaft Freiburg - Brain Awareness Week 2017

— abgelegt unter:

Interaktive Ausstellung mit neuen Perspektiven auf das Denkorgan

Wie steuert das Gehirn Körperbewegungen? Was ist, wenn wichtige Funktionen ausfallen oder Erkrankungen wie Parkinson oder Epilepsie auftreten? Wie würde es sich anfühlen, wenn wir eine dritte Hand hätten? Im Rahmen der Brain Awareness Week, einer weltweiten Aktionswoche, die ein öffentliches Publikum für neurowissenschaftliche Themen sensibilisieren soll, präsentieren das Bernstein Center Freiburg und der Exzellenzcluster BrainLinks-BrainTools in der Universitätsbibliothek eine interaktive Ausstellung zur Hirnforschung am Standort Freiburg. Unter dem Titel „Schaukasten Neurowissenschaft Freiburg“ erhalten Besucher vom 13. bis 15. März 2017 einen Einblick in die Welt der neurowissenschaftlichen Forschung und können an insgesamt siebzehn Exponaten Wissenswertes über Funktionsweise und Aufbau des Gehirns erfahren.

„Neben einer Ausstellung eindrucksvoller Bilder aus der Freiburger Hirnforschung möchten wir den Besuchern ein interessantes und vielfältiges Programm zum Mitmachen bieten“, sagt Levin Sottru, Verantwortlicher für Wissenschaftskommunikation des Exzellenzclusters BrainLinks-BrainTools. Bereits seit geraumer Zeit bereiten der Kommunikationsverantwortliche und sein Kollege aus dem Bernstein Center Freiburg, Michael Veit, die Aktionswoche vor. „Wir haben nicht nur darauf geachtet, dass die Besucher selbst Hand anlegen können: Videos aus den Laboren vermitteln den Besucherinnen und Besuchern auf zwei großen Leinwänden einen Eindruck, wie Hirnforschung funktioniert“, erläutert Veit.

Die Ausstellung richtet sich an Interessierte aus allen Altersklassen und Lebenslagen. Am Montag, 13. März, ist zudem ein Nachmittag speziell für ein jüngeres Publikum ab 9 Jahren geplant. Die Ausstellung findet im Erdgeschoss sowie im ersten Obergeschoss des Parlatoriums der Universitätsbibliothek statt. Abgerundet wird die Veranstaltung am 15. März um 19 Uhr mit einem Café Scientifique: Der Informatiker Michael Tangermann stellt ein von ihm entwickeltes System vor, das Hirnaktivität in Buchstaben und ganze Worte übertragen kann. Interessierte können dieses System am Mittwoch vor Ort selbst ausprobieren.

Die Brain Awareness Week findet seit 1995 findet traditionell Mitte März statt. Dabei geht es nicht nur um Gehirngesundheit: Im Rahmen der weltweiten Kampagne, die von der amerikanischen DANA Foundation ins Leben gerufen wurde, setzen sich Forschungseinrichtungen, gemeinnützige Initiativen und Bildungsträger auf anschauliche und öffentlichkeitswirksame Weise mit dem Gehirn auseinander.

Benutzerspezifische Werkzeuge