Uni-Logo
Sektionen
Sie sind hier: Startseite Aktuelles Berufungsverfahren
Artikelaktionen

Berufungsverfahren

banner_aktuell.png

Übersicht über die derzeit an der Fakultät laufenden Berufungsverfahren

Professur
W3-Professur für Biochemie (Funktionelle Proteomforschung)
Ausschreibungstext

Wir suchen eine Persönlichkeit mit einem international sichtbaren und kompetitiven Forschungsprogramm in der Proteom-basierten Analyse der Struktur und Dynamik von Signalkomplexen und -netzwerken. Wir erwarten eine starke Expertise in der Identifikation von Proteinen in komplexen Substraten, der posttranslationalen Modifikation von Proteinen und der quantitativen Massenspektrometrie.

Als Modell kann sowohl mit prokaryotischen, pflanzlichen wie auch anderen eukaryotischen Organismen oder Systemen gearbeitet werden. Ein besonderer Forschungsschwerpunkt der Professur soll in der Analyse von biologischen Signalwegen liegen.

Es wird eine enge Anbindung an den Exzellenzcluster CIBSS und an das Signalforschungszentrum BIOSS erwartet. Es wird gewünscht, dass die Professur zu weiteren existierenden Verbundforschungsprogrammen beiträgt (z.B. SFB 1381, SFB-TRR 130 oder GRK 2202) und sich aktiv in neue Initiativen einbringt, wie z.B. einem pflanzenwissenschaftlichen SFB. Darüber hinaus bietet die Stelle die Chance sich gewinnbringend in ein bestehendes breites Kooperationsnetzwerk vor Ort zu integrieren.

Die Professur trägt engagiert zur Lehre in den Bachelor- und Masterstudiengängen der Fakultät bei.

Einstellungsvoraussetzungen für Professor*innen sind neben den allgemeinen dienstrechtlichen Voraussetzungen ein abgeschlossenes Hochschulstudium, pädagogische Eignung und eine herausragende Promotion. Über die Promotion hinausgehende wissenschaftliche Leistungen, die in der Regel durch eine Habilitation nachgewiesen werden, werden erwartet (§ 47 Landeshochschulgesetz (LHG)).

Für die hier ausgeschriebene Position freuen wir uns besonders über Bewerbungen von Frauen.

Folgende Bewerbungsunterlagen werden erbeten:

  • Lebenslauf
  • Zeugnisse und Urkunden
  • Vollständiges Schriften- und Vortragsverzeichnis unter Nennung der 10 wichtigsten Publikationen
  • Link zu einem kuratierten ORCID oder Google-Scholar Profil
  • Ein kurzer (3 Seiten) Überblick über die aktuellen und zukünftigen Forschungsrichtungen
  • Eine Aufstellung der bisherigen und aktuellen Forschungsprojekte sowie deren Finanzierung
  • Eine Aufstellung der bisherigen und aktuellen Lehre
  •  

Weitere Informationen zum Berufungsverfahren finden Sie im Berufungsleitfaden, abrufbar unter http://www.zuv.uni-freiburg.de/formulare/berufungsleitfaden.pdf.

Bitte bewerben Sie sich mit dem Ausdruck Ihres Bewerbungsformulars und den o.g. Unterlagen und Belegen unter Angabe der Kennziffer 001851 bis spätestens 15.12.2021.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte in schriftlicher oder elektronischer Form an:

application@biologie.uni-freiburg.de
Dekanin der Fakultät für Biologie
Schänzlestr. 1
D-79104 Freiburg

Ansprechpartner (Fakultät)
Dr. J. Normann, Dekanat
Ansprechpartner (Stabsstelle Gremien und Berufungen)
 
Termin(e) der universitätsöffentlichen Vorträge
 
Termin der abschließenden Sitzung der Berufungskommission
 
Termin der Beschlussfassung des Berufungsvorschlags im Senat
 
Datum der Ruferteilung
 
Rufannahme (Datum und Name)
 

  

Professur
W3-Professur für Zellbiologie der Pflanzen
Ausschreibungstext

Diese Professur eignet sich insbesondere auch für hochqualifizierte Nachwuchswissenschaftler*innen.

Gesucht wird eine international ausgewiesene Forschungspersönlichkeit im Bereich der molekularen Pflanzenwissenschaften, die aktuelle Themengebiete der molekularen Zellbiologie bevorzugt mit einer biochemisch und / oder metabolischen Schwerpunktsetzung untersucht. Dabei sollten Aspekte der Signalerkennung und / oder Signaltransduktion eine sichtbare Rolle spielen. Inhaltlich sind Arbeiten an pflanzlichen Membranen, der Zellwand oder metabolischer Signalwege wünschenswert aber nicht zwingende Voraussetzung. Das Forschungsprofil sollte in den übergeordneten Themenschwerpunkt „Zelluläre Anpassungsleistungen von Pflanzen an variierende Umwelteinflüsse“ integrierbar sein.

Der/Die zukünftige Stelleninhaber/-in soll das Fach Zellbiologie und Biochemie der Pflanzen in der Lehre in ganzer Breite vertreten und an den Bachelor-, Master- und Promotionsstudiengängen mitwirken.

Durch die inhaltliche Vielseitigkeit innerhalb der Albert-Ludwigs-Universität mit den derzeitig geförderten Exzellenzclustern CIBSS und livMatS und der engen Zusammenarbeit u.a. mit Freiburger Max-Planck- und Fraunhofer Instituten sowie verschiedenen staatlichen Versuchs- und Forschungsanstalten bietet der Standort Freiburg eine international renommierte Forschungslandschaft. Die Albert-Ludwigs-Universität ist darüber hinaus Teil des „European Campus“, dem auch die Universität Basel (CH), die Université Strasbourg (F), die Université de Haute-Alsace (F) und das Karlsruher Institut für Technologie (D) angeschlossen sind.

Einstellungsvoraussetzungen für Professor*innen sind neben den allgemeinen dienstrechtlichen Voraussetzungen ein abgeschlossenes Hochschulstudium, pädagogische Eignung und eine herausragende Promotion. Über die Promotion hinausgehende wissenschaftliche Leistungen, die in der Regel durch eine Habilitation nachgewiesen werden, werden erwartet (§ 47 Landeshochschulgesetz (LHG)).

Für die hier ausgeschriebene Position freuen wir uns besonders über Bewerbungen von Frauen.

Folgende Bewerbungsunterlagen werden erbeten:

  • Lebenslauf
  • Zeugnisse und Urkunden
  • Vollständiges Schriften- und Vortragsverzeichnis unter Nennung der 5 wichtigsten Publikationen
  • Kurze Darstellung des gegenwärtigen und geplanten Forschungsprogramms
  • Liste laufender und bisher durchgeführter Projekte inkl. finanzielles Volumen
  •  

Weitere Informationen zum Berufungsverfahren finden Sie im Berufungsleitfaden, abrufbar unter http://www.zuv.uni-freiburg.de/formulare/berufungsleitfaden.pdf.

Bitte bewerben Sie sich mit dem Ausdruck Ihres Bewerbungsformulars und den o.g. Unterlagen und Belegen unter Angabe der Kennziffer 001854 bis spätestens 15.12.2021.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte in schriftlicher oder elektronischer Form an:

application@biologie.uni-freiburg.de
Dekanin der Fakultät für Biologie
Schänzlestr. 1
D-79104 Freiburg

Ansprechpartner (Fakultät)
Dr. J. Normann, Dekanat
Ansprechpartner (Stabsstelle Gremien und Berufungen)
 
Termin(e) der universitätsöffentlichen Vorträge
 
Termin der abschließenden Sitzung der Berufungskommission
 
Termin der Beschlussfassung des Berufungsvorschlags im Senat
 
Datum der Ruferteilung
 
Rufannahme (Datum und Name)
 

  

Professur
W1-Professur für Mikrobiologie mit Schwerpunkt molekulare Physiologie von Prokaryoten
Ausschreibungstext

Es handelt sich um eine Position der Besoldungsgruppe W1, für die Zulagen geleistet werden können.

Diese Position eignet sich für hochqualifizierte Nachwuchswissenschaftler*innen in einer frühen Karrierephase. Es gelten die Einstellungsvoraussetzungen des § 51 Abs. 3 LHG.

Von den Bewerbern/Bewerberinnen wird eine hervorragende Forschungsleistung auf einem Gebiet der Physiologie von Prokaryoten wie beispielsweise Stoffwechsel, zelluläre Funktionen, Regulation oder Interaktionen mit der Umwelt/anderen Organismen erwartet. Die Anwendung moderner molekularer Methoden bei der Bearbeitung eines aktuellen Forschungsgebiets wird vorausgesetzt. Insbesondere soll ein Bezug zu den thematisch angrenzenden Arbeitsgruppen in den Fakultäten für Biologie, Pharmazie und Chemie sowie Medizin hergestellt werden. Eine Passfähigkeit zu bestehenden/geplanten interfakultären Kooperationsverbünden wie Graduiertenkollegs, Sonderforschungsbereichen und Exzellenzcluster ist erwünscht.

Einstellungsvoraussetzungen sind neben den allgemeinen dienstrechtlichen Voraussetzungen ein abgeschlossenes Hochschulstudium, pädagogische Eignung und eine besondere Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit, die durch die herausragende Qualität einer Promotion nachgewiesen wird. Die Stelle wird zunächst auf vier Jahre befristet. Bei erfolgreicher Zwischenevaluation wird sie um weitere zwei Jahre auf insgesamt sechs Jahre verlängert.

Für die hier ausgeschriebene Position freuen wir uns besonders über Bewerbungen von Frauen.

Folgende Bewerbungsunterlagen werden erbeten:

  • Lebenslauf
  • Zeugnisse und Urkunden
  • Vollständiges Schriften- und Vortragsverzeichnis unter Nennung der 5 wichtigsten Publikationen
  • Kurze Darstellung des gegenwärtigen und geplanten Forschungsprogramms
  • Liste laufender und bisher durchgeführter Projekte inkl. finanzielles Volumen
  •  

Weitere Informationen zum Berufungsverfahren finden Sie im Berufungsleitfaden, abrufbar unter http://www.zuv.uni-freiburg.de/formulare/berufungsleitfaden.pdf.

Bitte bewerben Sie sich mit dem Ausdruck Ihres Bewerbungsformulars und den o.g. Unterlagen und Belegen unter Angabe der Kennziffer 001856 bis spätestens 15.12.2021.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte in schriftlicher oder elektronischer Form an:

application@biologie.uni-freiburg.de
Dekanin der Fakultät für Biologie
Schänzlestr. 1
D-79104 Freiburg

Ansprechpartner (Fakultät)
Dr. J. Normann, Dekanat
Ansprechpartner (Stabsstelle Gremien und Berufungen)
 
Termin(e) der universitätsöffentlichen Vorträge
 
Termin der abschließenden Sitzung der Berufungskommission
 
Termin der Beschlussfassung des Berufungsvorschlags im Senat
 
Datum der Ruferteilung
 
Rufannahme (Datum und Name)
 

  

Professur
Tenure-Track-Professur für Pflanzliche Molekulargenetik - Signalmechanismen in der Pflanzenentwicklung
Ausschreibungstext

Wir suchen eine/en junge/n und bereits erfolgreiche/n Wissenschaftler/in mit einem aktiven Forschungsprogramm im Bereich der Pflanzenentwicklungsgenetik und Signalforschung. Der Schwerpunkt sollte auf molekularen Signalvorgängen liegen, die an der Initiation, Kontrolle oder Termination von Entwicklungsvorgängen im Rahmen der Gewebe- oder Organentwicklung beteiligt sind. Der/die erfolgreiche Kandidat/in wird Mitglied im Exzellenzcluster CIBSS Centre for Integrative Biological Signalling Studies, das zum Ziel hat, Signalme-chanismen über biologische Skalen hinweg zu verstehen, und neue Werkzeuge zu entwickeln, um Zell- und Organfunktionen zu kontrollieren. Der/die Kandidat/in wird Gelegenheit zur Beteiligung an einem neuen geplanten Sonderforschungsbereich (CRC/SFB) zu Pflanze-Umwelt-Interaktionen haben, sowie mit der von der DFG geförderten Graduiertenschule GRK2344. Wir erwarten einen aktiven Beitrag zum trinationalen Curriculum Biotechnologie gemeinsam mit der École Supérieure de Biotechnologie Strasbourg, sowie Lehre in Pflanzengenetik und Signalvorgängen in der Pflanzenentwicklung auf Ebene unserer B.Sc., M.Sc. und Ph.D Ausbildung.

Die Universität Freiburg ist eine führende Forschungsuniversität mit zwei Exzellenzclustern (CIBSS und liv-MatS), mehreren Sonderforschungsbereichen und sehr starken Promotionsprogrammen. Freiburg ist eine hoch wettbewerbsfähige, international bekannte Forschungsstadt, und - zusammen mit der Universität Basel (CH), der Universität Strasbourg (F), der Universität Haute-Alsace (F) und dem Karlsruhe Institute of Tech-nology (D) – auch Teil des „European Campus“.

Einstellungsvoraussetzungen sind neben den allgemeinen dienstrechtlichen Voraussetzungen ein abge-schlossenes Hochschulstudium, pädagogische Eignung und eine besondere Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit, die durch die herausragende Qualität einer Promotion und ausgezeichnete Publikationen nach-gewiesen wird. Die Stelle wird zunächst auf vier Jahre befristet. Bei erfolgreicher Zwischenevaluation wird sie um weitere zwei Jahre auf insgesamt sechs Jahre verlängert. Zudem wird nach erfolgreicher Zwischenevaluation das Tenure-Verfahren nach W3 eingeleitet. Die Tenure-Verfahren sind in Satzung und Qualitätssicherungskonzept für Juniorprofessuren und Tenure-Track-Professuren geregelt und mit dem Wissenschaftsministerium abgestimmt (https://www.zuv.uni-freiburg.de/service/tenure). Voraussetzung für die Gewährung von Tenure und die anschließende Überführung auf eine W3-Professur ist (1.) die Erfüllung der Anforderungen gemäß Satzung und Qualitätssiche-rungskonzept und (2.) die Erfüllung der durch die Fakultät für Biologie festgelegten fachspezifischen Kriterien.

Folgende Bewerbungsunterlagen werden erbeten:

• Lebenslauf 
• Zeugnisse und Urkunden
• Vollständiges Schriften- und Vortragsverzeichnis unter Nennung der 5 wichtigsten Publikationen
• Kurze Darstellung des gegenwärtigen und geplanten Forschungsprogramms
• Liste laufender und bisher durchgeführter Projekte inkl. finanzielles Volumen

Für die hier ausgeschriebene Position freuen wir uns besonders über Bewerbungen von Frauen.

Bitte bewerben Sie sich in englischer Sprache mit dem Ausdruck Ihres Bewerbungsformulars und den o.g. Unterlagen und Belegen unter Angabe der Kennziffer 01181 bis spätestens 15.10.2020. Ihre Bewerbung richten Sie bitte in schriftlicher oder elektronischer Form an:
Dekan der Fakultät für Biologie
application@biologie.uni-freiburg.de
Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
Schänzlestr. 1
D-79104 Freiburg

Ansprechpartner (Fakultät)
Dr. J. Normann, Dekanat
Ansprechpartner (Stabsstelle Gremien und Berufungen)
 
Termin(e) der universitätsöffentlichen Vorträge
11. & 14.12.2020
Termin der abschließenden Sitzung der Berufungskommission
26.01.2021
Termin der Beschlussfassung des Berufungsvorschlags im Senat
31.03.2021
Datum der Ruferteilung
29.09.2021
Rufannahme (Datum und Name)
04.10.2021, Dr. Johannes Hartman

  

  

  

  

 

 

 

 

 

 
 

 

 
Benutzerspezifische Werkzeuge